Unabhängiges Fachwissen zu moderner effizienter Gebäudetechnik zu erhalten, wird immer schwieriger. Aus diesem Grund traten beim Gebäudetechnik-Kongress am 17.01.2020 in Murnau nur führende Professoren auf dem jeweiligen Gebiet auf, um Bauherren und Architekten unabhängig und fundiert zu informieren.

Herr Prof. Dr. Stockinger war einer der Vortragenden und verdeutlichte unter dem Titel „Siedlungs- und Quartierskonzepte mit Kalter Nahwärme und oberflächennahester Geothermie – Schlüsseltechnologien der Wärmewende?!“ die Wichtigkeit erneuerbarer Energiekonzepte vor dem Hintergrund der schnell voranschreitenden Klimaerwärmung und dem hohen Ressourcenverbrauch in Deutschland. Des Weiteren zeigte er das ungeheure Wärmepotenzial, das im wahrsten Sinne im Boden schlummert, bevor er neuartige Quartierskonzepte mit Kalter Nahwärme und deren Einsparmöglichkeiten präsentierte. Zum Schluss des Vortrages stellte Herr Stockinger die Förderbekanntmachung Wärmenetzsysteme 4.0 vor, die die Planung und den Bau hochinnovativer multivalenter Wärmenetzsysteme der vierten Generation fördert.