Der Zugang zu sauberem Wasser und Sanitärversorgung ist ein weltweit geltendes Menschenrecht. Trotzdem leiden Millionen Menschen unter Wassermangel.

Die Wasserstiftung setzt sich dafür ein, Menschen zu genau diesem Zugang zu verhelfen. Schwerpunktmäßig arbeiten sie in ländlichen Gebieten des Globalen Südens und unterstützen dort beim nachhaltigen Umgang mit Wasser und im Bereich Sanitärversorgung: Sie bauen einfach zu handhabende Brunnen, legen Wasserleitungen, installieren Pumpen und Nebelnetze und organisieren den Wassertransport. Denn eine funktionierende Wasserversorgung ist die Basis, damit die Menschen sich selbst versorgen, ihre Familien ernähren und Krankheiten vermeiden können.

Darüber hinaus schulen die ehrenamtlichen Mitarbeiter, die aus verschiedensten Disziplinen kommen, die Menschen vor Ort im bewussten Umgang mit Wasserressourcen und ermöglichen ihnen somit eine selbstbestimmte, eigenverantwortliche Entwicklung.

Dieses wichtige Anliegen unterstützen wir mit dem Honorar des Vortrags, den Prof. Dr.-Ing. Volker Stockinger beim Online-Seminar „Kalte Nahwärme / Fernkälte – Netze und Quartierslösungen“ des HTI hielt.